Dez 01

Da Ende letzter Woche der Estrich eingebaut wurde und danach erst mal nicht gelüftet werden konnte, hat sich das Haus über das Wochenende zur Tropfsteinhöhle entwickelt. Als Bauherr und -in das Drama gestern Morgen gesehen haben, haben sie sich spontan zu einer Fensterputzaktion entschieden: Die patschnassen Fenster wurden mit Handtüchern und Fensterabziehern getrocknet.

Um der Kälte wenigstens ein bisschen Paroli bieten zu können (richtig heizen dürfen wir noch nicht, damit der Estrich nicht zu schnell trocknet), haben wir heute Nacht (fast) alle Lampen brennen lassen. Heute Morgen gab’s daraufhin Anrufe besorgter Nachbarn bei den Schwiegereltern…

Heute Morgen haben wir die Fensterputzaktion wiederholt. Und heute Abend die Energiesparlampen gegen 60W-Birnen ausgetauscht. Schließlich soll’s noch ein Weilchen knackekalt bleiben.

Einen Kommentar schreiben