Jan 20

Das milde Wetter der letzten Tage haben auch die Garagenbauer genutzt: Sie waren am 18. vor Ort und haben den Sturz ausgeschalt und neu verputzt, diverse Ausbesserungen vorgenommen, Tropfleisten an der Attika montiert und die Fugen zwischen den Garagenelementen mit Kunststoffprofilen verkleidet. Das wichtigste, was jetzt noch fehlt, ist das Tor für die obere Großraumgarage.

Die Ansicht von Süden: mit Tropfleisten an der Attika und verdeckten Fugen schön deutlich gefälliger

Noch fehlt das Tor...

Jan 20

In den vergangenen drei Tagen wurde die Außendämmung am Giebel der Westseite und auf der Südseite fertiggestellt. Es fehlen jetzt nur noch die Stellen, an denen wärmeisolierende Schwerlast-Montageklötze angebracht werden müssen:

  • Für das Vordach über der Haustür
  • Für die Markise über der Terrasse
  • Für den Balkon auf der Südseite

Die Arbeiten konnten gestern gerade rechtzeitig abgeschlossen werden: Jetzt ist das Thermometer schon wieder zu tief gesunken (um den Gefrierpunkt), so dass an ein weiteres Kleben von Isolierung nicht zu denken ist.

Auch der Giebel an der Westfassade ist jetzt isoliert

Hier wird gerade die letzte Reihe Dämmplatten auf der Südseite eingebaut

Jan 14

Auch heute ging’s wieder weiter:

  • Ein paar Ausbesserungen am Mauerwerk auf der Südseite wurden vorgenommen
  • Das Fallrohr für die Garage wurde montiert
  • Der Abfluss im Boden des Technikraums (vgl. hier) wurde korrigiert
  • Die Außendämmung an der Westwand wurde fast fertiggestellt

Die Nordseite ist (bis auf den Bereich über der Tür, wo noch die Montageklötze fehlen) fertig eingepackt

Bis auf die Giebelspitze ist auch die Westwand fertig isoliert. Auch hier ist noch ein Bereich für Montageklötze freigelassen (diesmal für die Markise)

Die Garage besitzt ein Fallrohr

Jan 13

Die letzten Wochen hat sich wegen des eisigen Winterwetters (fast) nichts getan. Wir haben fleißig geheizt und gelüftet, und die beiden Bautrockner arbeiteten ebenfalls. Im Ergebnis ist es jetzt endlich innen so trocken, dass hier weitergemacht werden kann. Im Haus wurden sonst lediglich noch die Laibungen der Haustür verputzt sowie ein paar der Wanddurchbrüche für die Lüftungsrohre verputzt.

Ende letzter Woche wurde es endlich wärmer und der Bauherr hatte Hoffnung, dass es mit der Außendämmung weitergehen könnte. Dummerweise hatte die beauftragte Malerfirma letzte Woche noch Urlaub… Anfang dieser Woche war es mit Temperaturen um den Gefrierpunkt noch zu kalt, aber am gestrigen Mittwoch ging es endlich weiter. Mittlerweile ist die Nordseite des Hauses fast vollständig isoliert. Nur der Bereich über der Haustür fehlt noch, da hier noch wärmedämmende Montageklötze angebracht werden müssen, an denen später das Vordach befestigt werden kann.

Die Nordseite ist fast vollständig isoliert