Jan 20

In den vergangenen drei Tagen wurde die Außendämmung am Giebel der Westseite und auf der Südseite fertiggestellt. Es fehlen jetzt nur noch die Stellen, an denen wärmeisolierende Schwerlast-Montageklötze angebracht werden müssen:

  • Für das Vordach über der Haustür
  • Für die Markise über der Terrasse
  • Für den Balkon auf der Südseite

Die Arbeiten konnten gestern gerade rechtzeitig abgeschlossen werden: Jetzt ist das Thermometer schon wieder zu tief gesunken (um den Gefrierpunkt), so dass an ein weiteres Kleben von Isolierung nicht zu denken ist.

Auch der Giebel an der Westfassade ist jetzt isoliert

Hier wird gerade die letzte Reihe Dämmplatten auf der Südseite eingebaut

Jan 14

Auch heute ging’s wieder weiter:

  • Ein paar Ausbesserungen am Mauerwerk auf der Südseite wurden vorgenommen
  • Das Fallrohr für die Garage wurde montiert
  • Der Abfluss im Boden des Technikraums (vgl. hier) wurde korrigiert
  • Die Außendämmung an der Westwand wurde fast fertiggestellt

Die Nordseite ist (bis auf den Bereich über der Tür, wo noch die Montageklötze fehlen) fertig eingepackt

Bis auf die Giebelspitze ist auch die Westwand fertig isoliert. Auch hier ist noch ein Bereich für Montageklötze freigelassen (diesmal für die Markise)

Die Garage besitzt ein Fallrohr

Jan 13

Die letzten Wochen hat sich wegen des eisigen Winterwetters (fast) nichts getan. Wir haben fleißig geheizt und gelüftet, und die beiden Bautrockner arbeiteten ebenfalls. Im Ergebnis ist es jetzt endlich innen so trocken, dass hier weitergemacht werden kann. Im Haus wurden sonst lediglich noch die Laibungen der Haustür verputzt sowie ein paar der Wanddurchbrüche für die Lüftungsrohre verputzt.

Ende letzter Woche wurde es endlich wärmer und der Bauherr hatte Hoffnung, dass es mit der Außendämmung weitergehen könnte. Dummerweise hatte die beauftragte Malerfirma letzte Woche noch Urlaub… Anfang dieser Woche war es mit Temperaturen um den Gefrierpunkt noch zu kalt, aber am gestrigen Mittwoch ging es endlich weiter. Mittlerweile ist die Nordseite des Hauses fast vollständig isoliert. Nur der Bereich über der Haustür fehlt noch, da hier noch wärmedämmende Montageklötze angebracht werden müssen, an denen später das Vordach befestigt werden kann.

Die Nordseite ist fast vollständig isoliert

Nov 25

Auch heute wurde wieder kräftig isoliert. Die Temperaturen bewegten sich dabei zwischen 1 °C und 4 °C. Für heute Nacht ist Frost angesagt. Kurz und gut: Seeehr grenzwertiges Wetter für den Kleber, der die Platten an der Wand halten soll. Deshalb wird das Isolieren ab morgen auch erst mal eingestellt werden.

Heute war übrigens auch der Elektriker noch mal vor Ort und hat die Leitungen auf der Aussenfassade dorthin gelegt, wo sie benötigt werden.

Die Ostwand ist geschlossen, an der Südwand fliegt gerade die Isolierung

Die Nordwand ist auch zum größten Teil mit Styropor beklebt

Die Westwand zeigt sich noch recht unbekleidet. Schade, denn diese Wand wird (wegen des Winds) am ehesten nass. Links übrigens der Sandhaufen des Estrichbauers.

Nov 24

… wurde heute die untere Garage, die beim Versuch, die Garage darüber zu setzen, verrückt worden ist.

Die Garage wurde wieder freigelegt und wird hoffentlich baldmöglichst wieder "eingebuddelt"

Die Maler haben heute wieder fleißig Isolierung geklebt, das Wetter wird immer kritischer. Heute waren es ca. 2..4 °C, mittlerweile steht das Thermometer bei 0 °C.

Die Ostseite ist fast fertig "eingekleidet", auf der Südseite wurde begonnen

Nov 23

Wider Erwarten war heute auf der Baustelle ziemlich viel Betrieb:

Nachdem die Maler (gestern?) die Isolierung unterhalb der begehbaren Fensterbänke eingebaut haben, war heute der Fensterbauer wieder vor Ort und hat ebendiese begehbaren Fensterbänke eingebaut. Daraufhin hat er für diese Fenster auch die Rollos angebracht, sodass jetzt alle Rollos fertig montiert sind.

Unten sind die Fensterbauer bei der Arbeit, oben montiert einer der Maler Streifen von Isoliermaterial hinter die Rollo-Kästen

Die Maler waren heute mit einem Großaufgebot auf der Baustelle. Als Ergebnis ist der größte Teil der Nord- und der Ostfassade in Polystyrol eingepackt. Die Temperaturen dafür waren wieder grenzwertig (2..4 °C). Morgen sollen es tagsüber wieder 2..3 °C werden, gegen Abend soll es sogar schneien…

Die Maler beim Ankleben der Außendämmung

Das Isoliermaterial findet den Weg zu seinem Bestimmungsort, zurück bleiben Seen. Wie schon häufiger gesehen: Das Wasser läuft nicht ab!

Auch der Bauherr war heute mal wieder aktiv: Er hat drei Temperatursensoren verlegt, die später die Temperaturen im Estrich messen sollen.

Einer von drei Sensoren, die später die Temperatur des Estrichs messen sollen. Der Sensor selbst sitzt in der Metallkappe, die vorn aus dem dunklen Rohr herausschaut. Die hellen Rohre gehören zur Fußbodenheizung.

Nov 22

Letzten Freitag wurde die Fußbodenheizung fertiggestellt. Die Maler waren leider wieder nicht da, um die Fassade weiter zu dämmen. Am Samstag hat der Bauherr selbst ein wenig gedämmt: Die Fuge zwischen Dachsparren und Giebelwand wurde mit Glaswolle verschlossen. Am heutigen Montag waren dann die Maler endlich wieder vor Ort, allerdings bei grenzwertigem Wetter (ca. 3 °C). Der Wetterbericht für die nächsten Tage sagt fallende Temperaturen voraus…

Heute ging's endlich weiter mit dem Isolieren der Fassade

Nov 18

Nachdem am Montag das Material geliefert wurde, wurde am Dienstag mit der Aussendämmung begonnen. Gestern und heute ist bezüglich Dämmung leider nichts passiert, worüber der Bauherr nicht sehr glücklich ist, denn es wird zunehmend kälter. Und dann kann deshalb nicht weitergemacht werden, weil die Mindestverarbeitungstemperatur des Klebers für die Dämmplatten unterschritten wird. Dann könnten wir u.U. die weiteren Arbeiten bis zum Frühling einstellen.

Die Nordseite ist schon ein wenig gedämmt

Nov 15

Heute hat der Fensterbauer damit angefangen, die Außenrollos und die Außenfensterbänke zu montieren. Der erste Eindruck ist der, dass die Farbe der Kästen und Fensterbänke nicht zu unterscheiden ist von der der Fenster – Im Vorfeld wurden wir darauf hingewiesen, dass das durchaus der Fall sein könnte, auch wenn alle drei Farben die gleiche RAL-Nummer hätten. Für Bilder war leider keine Zeit, außerdem wurde es schon dunkel.

Heute morgen wurde schon die Isolierung für die Außenwand geliefert: Ein ganzer Lkw mit Anhänger nur für uns!

Beim Ausladen des Isoliermaterials (26 cm starkes Polystyrol)

Als ich auf der Baustelle eintraf, war man schon fleißig dabei, das Material auf dem einzigen dafür sinnvollen Platz zu deponieren: Vor den Garagen. Dumm nur, dass morgen die oberen beiden Garagen geliefert werden sollen und deshalb das gesamte Material dort gleich wieder weggeräumt werden musste… Nun liegt’s im Lehm :-(

Auch die Installateure waren wieder im Haus. Für die hatte ich gleich ein paar Spezialaufträge: Alle Abwasserrohre luftdicht verschließen und die beiden undichten Wandstellen (Verschlüsse der Wasser- und Abwasserleitungen von Badewanne und Waschbecken) abdichten. Sie haben sich außerdem damit beschäftigt, weiter die Trittschalldämmung und Verlegeplatten für die Fußbodenheizung zu verlegen.

Nov 09

Ein wenig erstaunt war der Bauherr, beim gestrigen Baustellenbesuch schon das Gerüst der Maler für die Außenarbeiten anzutreffen (die sollen nächste Woche loslegen). Jetzt kann der Fensterbauer endlich die Rollos anbringen. Zur Freude gesellte sich aber gleich ein Wermutstropfen: Da es nass war, haben die Gerüstbauer fleißig im Lehm gewühlt – und danach “vergessen”, den Bürgersteig wieder sauber zu machen – der ist jetzt kaum noch von unserem Grundstück zu unterscheiden. Außerdem steht das Gerüst bisher nur an drei Seiten, weil an der vierten ja noch an der Treppe gewerkelt wurde.

Man möge die technische Qualität des Fotos verzeihen...