Dez 20

Am Freitag wurde die Wärmepumpe erfolgreich in Betrieb genommen. Zuerst wurden nur die Fußboden-Heizkreise im Unter- und im Erdgeschoss aktiviert. Nachdem diese einigermaßen aufgewärmt waren, wurden heute die Heizkreise im Obergeschoss ebenfalls aktiviert. Die elektrischen Heizlüfter und die vielen Glühbirnen, mit denen wir bisher geheizt haben, konnten endlich abgeschaltet werden. Nur im Dachgeschoss steht noch ein Heizlüfter. Da hier keine Fussbodenheizung installiert ist, müssen wir aufpassen, dass es im Dach nicht zu kalt wird, sonst würde wieder Feuchtigkeit aus dem Haus (und das ist eine ganze Menge, Stichwort “Tropfsteinhöhle”) an den empfindlichen Holzflächen kondensieren.

Und für diejenigen, die diesen Blog in Taka-Tuka-Land lesen: Der Winter hat uns immer noch fest im Griff. Der Schnee türmt sich immer höher, und es gibt zur Zeit keine Hoffnung auf eine so deutliche Erwärmung, dass an das Vervollständigen der Außenisolierung zu denken wäre.

Dez 16

In den letzten Tagen wurde die Heizungsverrohrung im Technikraum fertiggestellt und das Innengerät der Wärmepumpe angeschlossen. Auch die Trinkwasser-Verrohrung im Heizungskeller wurde weitestgehend fertiggestellt und mit der Wärmepumpe verbunden. Leider wurde dabei heute ein bisschen viel mit Wasser geplanscht, was wir im Moment gar nicht gebrauchen können (es ist eh schon überall nass genug).

Die Wärmepumpe ist fertig installiert. Leider ist es dabei ganz schön nass hergegangen!

Das Außengerät wurde an der Garage angebracht und heute mit dem Innengerät verbunden. Die Leitungen (zwei Kältemittelleitungen, ein Satz Steuerleitungen und die Stromversorgung) dafür wurden in einem Rohr verlegt, dass genau für diesen Zweck zuvor unter der Garageneinfahrt verlegt wurde. Beim Installieren des Außengeräts haben sich die Installateure heute bei ca. -5 °C ganz schön die Finger abgefroren…

Das Außengerät muß schon dem Schneefall trotzen

Die Inbetriebnahme der Anlage soll morgen erfolgen. Dann kommen wir endlich von der ungeliebten direktelektrischen Heizung weg, mit der das Haus im Moment auf Temperatur gebracht wird.

Ansonsten ist noch anzumerken, dass vorgestern noch ein zweiter Bautrockner Einzug in unser zukünftiges Heim gehalten hat. Beide haben kräftig zu tun…

Unser zweiter Bautrockner steht jetzt im Obergeschoss

Dez 13

Heute wurde die Wärmepumpe geliefert und es wurde mit dem Einbau begonnen. Es handelt sich um eine so genannte Luft-Wasser-Wärmepumpe, welche der Umgebungsluft Wärme entzieht. Das Gerät besteht aus einem Innen- und einem Außenaggregat. Das Innenteil befindet sich  inklusive Umwälzpumpe gerade mal im “Deckel” des Warmwasserspeichers:

Die große graue Tonne ist der Warmwasserspeicher (500l). Die Gerätschaften, die man oben drauf sieht, machen den Innenteil der Wärmepumpe aus.

Der Außenteil soll an der Garage installiert werden. Er enthält vor allem einen großen Ventilator und einen Kompressor. Noch befindet er sich aber im Karton:

Vom Außengerät selbst ist noch nichts zu sehen

Ziel ist, die Wärmepumpe noch vor Weihnachten in Betrieb zu nehmen, um endlich von der aktuellen Direkt-Strom-Heizung wegzukommen. Laut Estrichbauer dürfen wir die Fußbodenheizung ab Ende der Woche aktivieren, der Heizungsbauer meinte, dass wir eine Woche länger warten sollten. Mitte nächster Woche wäre also ein ganz guter Termin (dann sind fast vier Wochen seit dem Einbau vorbei).

Apropos Estrichbauer: Der hat leider beim Einbau des Wassereinlaufs im Boden des Heizungsraums einen Fehler gemacht. Der Einlauf musste deshalb wieder ausgebaut werden:

Der frische Estrich wurde (punktuell) schon wieder aufgerissen

Bleibt zu hoffen, dass er bald wieder (richtig) eingebaut wird.

Nov 22

Letzten Freitag wurde die Fußbodenheizung fertiggestellt. Die Maler waren leider wieder nicht da, um die Fassade weiter zu dämmen. Am Samstag hat der Bauherr selbst ein wenig gedämmt: Die Fuge zwischen Dachsparren und Giebelwand wurde mit Glaswolle verschlossen. Am heutigen Montag waren dann die Maler endlich wieder vor Ort, allerdings bei grenzwertigem Wetter (ca. 3 °C). Der Wetterbericht für die nächsten Tage sagt fallende Temperaturen voraus…

Heute ging's endlich weiter mit dem Isolieren der Fassade

Nov 18

Die Monteure haben in den letzten Tagen fleißig weiter die Fußbodenheizung verlegt und sind damit fast fertig.

Blick auf die Heizschlangen im Bad im Obergeschoss

Am wärmsten wird es im Flur werden: Nirgends liegen die Heizschlangen dichter als in der Nähe der Heizkreisverteiler (hier im Obergeschoss)

Nov 15

Heute hat der Fensterbauer damit angefangen, die Außenrollos und die Außenfensterbänke zu montieren. Der erste Eindruck ist der, dass die Farbe der Kästen und Fensterbänke nicht zu unterscheiden ist von der der Fenster – Im Vorfeld wurden wir darauf hingewiesen, dass das durchaus der Fall sein könnte, auch wenn alle drei Farben die gleiche RAL-Nummer hätten. Für Bilder war leider keine Zeit, außerdem wurde es schon dunkel.

Heute morgen wurde schon die Isolierung für die Außenwand geliefert: Ein ganzer Lkw mit Anhänger nur für uns!

Beim Ausladen des Isoliermaterials (26 cm starkes Polystyrol)

Als ich auf der Baustelle eintraf, war man schon fleißig dabei, das Material auf dem einzigen dafür sinnvollen Platz zu deponieren: Vor den Garagen. Dumm nur, dass morgen die oberen beiden Garagen geliefert werden sollen und deshalb das gesamte Material dort gleich wieder weggeräumt werden musste… Nun liegt’s im Lehm :-(

Auch die Installateure waren wieder im Haus. Für die hatte ich gleich ein paar Spezialaufträge: Alle Abwasserrohre luftdicht verschließen und die beiden undichten Wandstellen (Verschlüsse der Wasser- und Abwasserleitungen von Badewanne und Waschbecken) abdichten. Sie haben sich außerdem damit beschäftigt, weiter die Trittschalldämmung und Verlegeplatten für die Fußbodenheizung zu verlegen.

Nov 09

Die Installateure waren heute auch wieder im Haus und haben weiter Trittschalldämmung ausgelegt. Dann haben sie damit begonnen, die Platten zum Befestigen der Fußbodenheizung zu verlegen.

Ein Großteil der Zimmer ist jetzt schon mit den Platten zum Befestigen der Rohre der Fußbodenheizung ausgelegt. Man beachte auch den Sonnenschein, der in den letzten Tagen doch sehr spärlich war.

Der Sonnenschein hat auch die Photovoltaik-Anlage aufgemuntert: Immer noch keine 9 kW, aber wenigstens die Größenordnung stimmt schon mal!

Nov 05

Gestern haben die Haustechniker das Verlegen der Fußbodenheizung weiter vorbereitet. In vielen Räumen liegt jetzt schon die Trittschalldämmung aus Polystyrol, auf der dann wiederum die (Polystyrol-) Platten zum Befestigen der Fussbodenheizung verlegt werden. Hier mal wieder ein paar Bilder der letzten Tage:

Zuerst wurden die Zimmer leergeräumt und sauber gemacht und die Randstreifen an die Wand getackert.

Im Keller wurden zusätzlich Polyethylen-Folien verlegt

Hier der LKW mit den Polystyrol-Platten, die als Trittschutzdämmung unter dem Estrich verlegt werden. Die funktionieren natürlich auch als Wärmedämmung zwischen den Geschossen - da bei uns aber sowieso immer das gesamte Haus geheizt wird, ist diese Funktion eher überflüssig.

Das Wohnzimmer hat eine weißen Fußboden erhalten

Hier sieht man schön die verschiedenen Arbeitsschritte (von rechts nach links): Erst sauber machen, dann Styroporplatten zwischen die Leitungen einpassen, die entstehenden Zwischenräume mit Schüttung füllen und dann die zweite Lage Styropor drauf

Nov 03

Heute mangels Fotoapparat mal wieder keine Bilder…

Meine Vermutung von gestern war falsch: Die Haustechniker waren heute sogar zu dritt vor Ort, haben ihre Sachen aufgeräumt, überall gründlich gesaugt und gekehrt und damit begonnen, Folien auszulegen und Randstreifen zu befestigen. Sprich: Sie bereiten alles für das Verlegen der Trittschalldämmung und der Fußbodenheizung vor. Sie haben auch als erste die Garage eingeweiht und dort das Material verstaut, das ihnen im Haus im Weg war.

Nov 02

Die Installateure haben heute die Gestelle für die Waschtische im oberen Bad angeschlossen, die Wasserleitungen fertig verlegt und isoliert, die Lüftungsleitungen (so weit als möglich) fertiggestellt und den Heizkreisverteiler im Untergeschoss fertig angeschlossen. Ich denke mal, dass die morgen nicht auf der Baustelle erscheinen werden…,